Digitale Kuratierung und Künstliche Intelligenz – Forschungsprojekt QURATOR erfolgreich gestartet

Die Semtation GmbH freut sich, im Rahmen der Forschungsinitiative QURATOR an weiteren innovativen Szenarien der Bereitstellung von Wissen zu forschen: Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin ist die entsprechende  Wachstumskerninitiative QURATOR erfolgreich gestartet. QURATOR steht für „Curation Technologies“ und bezeichnet eine Technologieplattform, die Wissensarbeiter und -arbeiterinnen in unterschiedlichen Branchen und Anwendungskontexten bei der Kuratierung digitaler Inhalte unterstützt. Im Rahmen des Forschungsprojekts sollen Verfahren aus der Künstlichen Intelligenz (KI) als Kuratierungstechnologien entwickelt und in praxisnahe Branchenlösungen integriert werden. Zwölf Bündnispartner aus Wissenschaft und Wirtschaft tragen die Wachstumskerninitiative, die im Rahmen des Programms „Unternehmen Region“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über drei Jahre gefördert wird. Langfristig zielt das Projekt darauf ab, die „Metropolregion Berlin-Brandenburg zu einem global anerkannten Exzellenzstandort für digitale Kuratierungstechnologien zu etablieren“, so Dr. Georg Rehm (DFKI), wissenschaftlicher Koordinator des Vorhabens. Die Semtation GmbH wird in diesem Rahmen wichtige Schritte zur Weiterentwicklung ihrer Produkte vorbereiten, um die Navigation durch den Wissensraum einer Organisation weiter zu erleichtern. Dazu gehört einerseits eine stärkere Dynamisierung von Inhalten und andererseits eine Flexibilisierung der Präsentation, die an den Kontext des Nutzers angepasst sein soll.

Steigender Kommunikationsdruck - Kuratierungstechnologien als Lösung

Hintergrund für die Entwicklung intelligenter Kuratierungstechnologien ist ein steigender Kommunikationsdruck, der im Zeitalter der Digitalisierung alle Organisationen erfasst hat. Eine Antwort auf diese Herausforderung sind intelligente Kuratierungstechnologien (KT), wie sie im Rahmen von QURATOR entwickelt werden. Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sollen manuelle Teilaufgaben des Kuratierens mithilfe von KI-Technologien automatisiert werden. Dazu gehören z. B. das Suchen und Finden, Sichten, Auswählen, Ordnen, Sortieren, Zusammenfassen, Klassifizieren, Verknüpfen oder Visualisieren von Inhalten und Daten. Als Kuratierungstechnologien weiterentwickelt unterstützen sie den Prozess der Erstellung und Pflege von Content und schaffen gleichzeitig eine optimale Datengrundlage für intelligente Services wie Semantische Suche, Empfehlungs-, Sprachdialog- oder Monitoringsysteme.

Plattform für Kuratierungsservices

Ziel des Verbundprojekts ist die Entwicklung einer generischen Technologieplattform, die ein weites Spektrum an Informationsquellen, Datenformaten und Anwendungsszenarien unterstützt. Mit Hilfe der modularen Plattform sollen die neu entwickelten Verfahren getestet und evaluiert werden. Darüber hinaus ist die Realisierung branchenbezogener Showcases vorgesehen, um den Nutzen der integrierten Services demonstrieren zu können.

Branchenlösungen für Kultur, Medien, Medizin und Industrie

Die Anwendungsfelder für intelligente Kuratierungsservices sind zahlreich. Sie werden immer dort gebraucht, wo digitale Inhalte erstellt und gepflegt werden. Exemplarisch werden im Verbundprojekt Branchenlösungen für Anwendungsfelder in den Bereichen Kultur, Medien, Medizin und Industrie entwickelt. Dazu gehören u.a. die automatisierte Kuratierung digitaler Archive, smarte Exponate für Museen, ein intelligentes Autorensystem für Storytelling, Tools für TV- und Medienredaktionen, Kuratierungstechnologien für biomedizinisches Wissen sowie Lösungen im Bereich Corporate Communication und intelligente Geschäftsprozessmodellierung.

Hintergrund

QURATOR wird vom BMBF im Rahmen des Programms „Unternehmen Region“ für drei Jahre gefördert. Die zwölf Bündnispartner sind: DFKI GmbH, Fraunhofer FOKUS, 3pc GmbH, Ada Health GmbH, ART+COM AG, Condat AG, kreuzwerker GmbH, RiseML GmbH, Semtation GmbH, Ubermetrics GmbH, Wikimedia Deutschland e.V. sowie die Staatsbibliothek zu Berlin.     

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Erstellung von grafischen Portalen auf der Basis von Microsoft Visio und SharePoint.  Basis sind grafische  Modelle  des Visio-Addon SemTalk. SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Modelle. Da SemTalk  vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Modellierung und Modellmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören sowohl große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 und 2016 mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Process Solutions Award der Gesellschaft für Organisation. Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und seinem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de  .

Ansprechpartner:

Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Semtation GmbH
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
Deutschland

Telefon: +49 331 581 39 36

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen zum Verbundprojekt und den Bündnispartnern finden Sie auf der Website: https://xinnovations.org/projekte/wachstumskern-qurator

Pressekontakt:

Xinnovations e.V.

Stefan Grill
Kleiststr. 23-26
10787 Berlin

Tel.: 030/285198 – 0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.xinnovations.org

Über Xinnovations

Der Xinnovations e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen, die im Bereich internetbasierter Wirtschafts- und Kommunikationsprozesse tätig sind. Ziel des Vereins ist die nachhaltige Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, um neue Allianzen für technologische Innovationen zu schaffen.

 

 

Major League SharePoint Roadshow 2018

Erfolgreiche Geschäftsanwendungen mit Microsoft SharePoint

 

Die Vorteile digitaler Geschäftsanwendungen mit Microsoft SharePoint®, Office 365® und Azure® überzeugen jeden, der die nahtlose Integration in der Praxis einmal live miterleben konnte. MAJOR LEAGUE SHAREPOINT zeigt Ihnen, wie Sie solche Lösungen auch für Ihr Unternehmen einfach, schnell und kostengünstig umsetzen können. Erfahren Sie in unserem Workshop, wie Sie moderne Geschäftsanwendungen mithilfe der flexiblen, benutzerfreundlichen und sicheren Tools und Methoden der MAJOR LEAGUE effizient und ohne Programmierung konfigurieren können.

Im Rahmen der MAJOR LEAGUE SHAREPOINT ROADSHOW 2018 laden wir Sie hiermit zu unserer Veranstaltung in Hamburg am 16.05.2018 von 12:00 bis 17:30 Uhr im Chilehaus ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist bei Anmeldung kostenlos. Die Zahl der verfügbaren Plätze ist begrenzt.

https://www.semtation.de/index.php/de/veranstaltungen/391-major-league-sharepoint-roadshow-2018-hamburg

 

SemTalk in diesem Jahr auf der Hannover Messe

Besuchen Sie uns vom 23.-27. April 2018 in Hannover im Rahmen der Hannover Messe. Gern zeigen wir Ihnen die neuesten Szenarien unseres Wissensportals SemTalk Services. Im Kontext von Microsoft SharePoint und Microsoft Visio visualisieren Sie Ihre Prozesse und zugehörige Informationen flexibel und auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Integrieren Sie Produktionsdaten und andere Datenquellen mit Ihren Prozessmodellen und erzeugen Sie so ein effektives Navigationsinstrument durch Ihren Wissensraum: Visualisierung und Navigation in bester Kombination auf der bewährten Microsoft-Plattform SharePoint.

 

Sie finden uns in der Halle 7 auf dem Stand B49, nur einige Schritte entfernt vom Microsoft-Stand. Zur Vereinbarung eines Besuchstermins klicken Sie bitte hier.

 

Semtation zeigt auf der CeBIT ein breites Anwendungsspektrum Visio-basierter Modelle zwischen Wissensmanagement und dem Internet der Dinge

Potsdam, 7.3.2017 Semtation zeigt auf der CeBIT Realisierungsmöglichkeiten des Wissensmanagements auf der Basis von SemTalk/Visio und Microsoft SharePoint in Verbindung mit den Microsoft Cloud Services von Azure. In SemTalk können auf der Visio-Basis verschiedene Arten von Modellen komfortabel erstellt und in SharePoint verwaltet werden. Dabei geht es einerseits um Modelle von Geschäftsprozessen und andererseits um Modelle für z.B. Service-Architekturen. Die Modelle können durch in SharePoint verfügbare Informationen leichtgewichtig angereichert werden und stellen damit eine relevante Komponente der Wissensmanagement-Strategie dar: Auf dem diesjährigen CeBIT-Stand wird eine Installation ausgestellt, die u.a. Sensor-Daten in Wartungsprozessen visualisiert. Dabei werden an einer elektrischen Eisenbahn Impulse über Sensoren über einen Azure IoT Hub in einen cloudbasierten SharePoint übertragen und ergänzen von dort verschiedenen Modelle bei der Darstellung des Wartungsprozesses. Weitere Informationen können aus anderen Komponenten wie z.B. Datenbanken hinzugefügt werden. 
Die flexible Architektur der Informationsbereitstellung wird durch die Verwendung semantischer Technologien erleichtert, deren Grundlage ein definiertes Vokabular darstellt, ein Feld der künstlichen Intelligenz, in dem die Semtation GmbH bereits seit ihrer Gründung aktiv ist. 
Dies ist auch die Basis für die Verwendung von Chatbots zur Modell-Navigation. Diese kommen zur Anwendung, wenn die Modelle nicht grafisch zur Verfügung gestellt werden können. Der Chatbot ermöglicht die natürlich-sprachliche Abfrage von Modell-Inhalten (z.B. „Wie funktioniert der Urlaubsantrag?“). Die Antworten werden dann textuell oder per Audio ausgegeben.
Die Semtation rundet damit die Möglichkeiten zur Bereitstellung modell-basierter Informationen weiter ab, um Prozessmodelle, die in verschiedenen Kontexten erstellt werden, bestmöglich nutzen zu können.
Interessenten finden Semtation in der Halle 3 Stand J18 (Microsoft SharePoint Partner-Stand) und können einen Besuchstermin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbaren sowie ein kostenfreies Ticket anfordern.  
Tags
Office 365, Azure, SemTalk, Microsoft, Visio, SharePoint, Wissensmanagement, IoT, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, semantische Technologie, Chatbot, Prozessmodellierung, Prozessportal 
Über SemTalk und Semtation
Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da
SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.
SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören sowohl große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 und 2016 mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Process Solutions Award der Gesellschaft für Organisation.
Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de .
Ansprechpartner:
Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Semtation GmbH 
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 331 581 39 36
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Ankündigung Visio Online auf der CeBIT

Potsdam, 7.3.2017 Mit der Ankündigung von Visio Online erweitert Microsoft die bekannte Grafiksoftware Visio, die bereits seit einiger Zeit als Desktop-Applikation Visio Pro für Office 365 im Rahmen von Office 365 verfügbar ist, nun auch um eine web-basierte Version. Visio hat mit einer Nutzerbasis von ca. 20 Millionen Usern einen hohen Verbreitungsgrad und wird für die pragmatische Erstellung von grafischen Darstellungen unterschiedlichster Art immer wieder gern verwendet. Auch SemTalk von Semtation basiert auf Microsoft Visio und nutzt die komfortable grafische Oberfläche zur Erstellung von Prozessmodellen und anderen komplexen Abbildungen. 

Visio Online bietet aktuell Möglichkeiten zum Anzeigen von Visio-Diagrammen und diese im Web zu teilen. Die Verfügbarmachung von Visio Online folgt der Office 365-Familie, die u.a. mit Word Online, Excel Online und PowerPoint Online bereits erfolgreich auf der Basis des Cloud-Angebots Office 365 als Web-Applikationen zur Verfügung stehen. Die neue Visio Online Version bietet aktuell noch keine Editier-Möglichkeiten im Browser, sondern zunächst nur die Möglichkeit, Visio-Dateien web-basiert darzustellen und zwecks Bearbeitung in die Visio-Desktop-Anwendung zu wechseln. 

 

Nutzer laden hierfür Visio-Dateien entweder auf OneDrive for Business oder SharePoint Online hoch und Kollegen oder andere Anwender können die Visio-Datei in ihrem Webbrowser anzeigen, selbst wenn sie die Visio-Desktop-Anwendung nicht installiert haben.

 

Microsoft geht damit einen pragmatischen Weg, der sich mit den andern Office Client-Versionen bewährt hat und nun auch für Visio-Kunden den Weg in ein Service-basiertes Angebot weist. Als Semtation begrüßen wir diese Entwicklung, die damit die Weiterführung des SemTalk-Clients in der bisherigen Form aber auch zukünftige web-basierte Angebote ermöglichen wird.

 

Semtation ist Aussteller auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Interessenten finden den Stand in der Halle 3, Standnummer J18 (Microsoft SharePoint Partner-Stand) und können einen Besuchstermin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbaren sowie ein kostenfreies Ticket anfordern. 

 

Tags

 

Office 365, Web-Applikation, SemTalk, Microsoft, Visio, SharePoint  

 

Über SemTalk und Semtation

 

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

Process Solutions Award geht an Semtation für innovative Prozessmodellierung

 

Potsdam, 4.5.2016 – Semtation, Hersteller der Prozessmodellierungssoftware SemTalk, gewinnt gemeinsam mit ihrem Kunden Hamburg Port Authority (HPA) den diesjährigen Process Solutions Award 2016. Der Process Solutions Award wurde von der Gesellschaft für Organisation (gfo) während des 11. Process Solutions Day vom 26.-27.04.2016 vergeben. Der Award zeichnet in verschiedenen Kategorien drei Projekte zum Business Process Management (BPM) aus, die hinsichtlich ihres Innovationsgrades und Nutzens mustergültig sind. Die unabhängige Experten-Jury, bestehend aus den bekannten BPM-Experten Prof. Dr. Christine Legner, Prof. Dr. Thomas Allweyer und Sven Schnägelberger, entschied sich in der Kategorie „Prozessmodellierung“ für das innovative Projekt der HPA auf Basis des Tools SemTalk von Semtation.

SemtationgewinntPSA2016Foto

Prozessmodellierung ist bei der Hamburg Port Authority strategisch

Bereits 2010 hat die HPA die Vorteile des strukturierten Prozessmanagements erkannt und die Stabsstelle „Prozesssteuerung“ geschaffen. Diese hat den Auftrag, als interne Prozessberatung für Abteilungen und Mitarbeiter der HPA zu fungieren.

Ziele waren dabei die Steigerung von Effektivität und Effizienz sowie die Ausstattung der Beschäftigten mit Kenntnissen über Methoden und Werkzeuge des Prozessmanagements. Damit sollte erreicht werden, das Thema Prozessmanagement nachhaltig und unter Verwendung moderner Technologien innovativ im Unternehmen zu verankern sowie Transparenz über die Abläufe im Unternehmen zu schaffen.

Nachhaltige interne Prozessberatung führt zum Erfolg

Die Stabstelle Prozesssteuerung nimmt ihre Aufgabe als interner Sparringspartner und Berater umfassend wahr. In der Zwischenzeit wurden über 400 Prozesse gestaltet, von denen bereits rund 200 veröffentlicht und implementiert wurden. Insgesamt wurden ca. 35 Projekte zum Prozessmanagement durchgeführt und das Know-how an über 30 interne Prozesskoordinatoren mittels Coaching weitergegeben.

Durch die Einführung des Prozessmanagements wurde die Transparenz über die Abläufe im Unternehmen deutlich gesteigert. Die Möglichkeit, Abläufe End-to-End auch über den Tellerrand der eigenen Abteilung zu betrachten, führt zu einem besseren Verständnis der Aufgaben und der Schnittstellen im Unternehmen.

SemTalk bildet professionelle Basis

Schon zu Beginn der Arbeiten entschied sich die HPA nach einer umfassenden Marktrecherche für SemTalk als Softwarebasis für die Modellierung und Steuerung von Prozessen. Ausschlaggebend war dabei, neben der einfachen Benutzerführung auf der Basis Microsoft Visio, vor allem die gute Integration von SemTalk in Microsoft SharePoint, das als strategische Plattform bei der HPA etabliert ist. So kann die Flexibilität von SharePoint u.a. im Hinblick auf die Umsetzung von Freigabe-Prozessen, Anpassung von Metadaten sowie die flexible Einbindung prozess-relevanter Informationen im Prozessportal vollständig genutzt werden.

Beispielsweise nutzt die HPA zur Organisation der Arbeit an Prozessen standardisierte SharePoint-Zusammenarbeitsräume, die von den Prozesskoordinatoren der einzelnen Unternehmensbereiche administriert werden. Prozesse werden per Workflow freigegeben und automatisch dem Prozessportal zur Verfügung gestellt. Die Veröffentlichung von Prozessen und zugehörigen Dokumenten erfolgt mit wenig Klicks in SemTalk. Da SharePoint zu den bekannten Arbeitsumgebungen der HPA-Mitarbeiter gehört, integriert sich das Prozessmanagement in Form des Prozessportals nahtlos in die tägliche Arbeitsroutine.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit Semtation den ‚Process Solutions Award‘ zu erhalten“, sagt Dr. Sebastian Saxe, Chief Information Officer und Chief Digital Officer bei der HPA. „Vor allem freue ich mich, dass mit dieser Auszeichnung das Engagement aller am Projekt Beteiligten anerkannt wird, mittels strukturiertem Prozessmanagement die Abläufe im Unternehmen zu verbessern.“

„Der Award ist für uns eine große Freude. Diese Auszeichnung durch die gfo bestärkt uns darin, dass SemTalk die nachhaltige Umsetzung von Prozessmanagement bei unseren Kunden maßgeblich unterstützt.“, sagt Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin beim BPM-Spezialisten Semtation.

Eine kostenlose Testversion von SemTalk können Sie hier herunterladen:
http://www.semtation.de/index.php/de/trial

Mehr über SharePoint als Prozessportal finden Sie hier:
http://www.semtation.de/index.php/de/visiosharepoint

Semtation zeigt auf der CeBIT Prozessmodellierung integriert in Microsoft Visio und Microsoft SharePoint

SemTalk Version 4.3 bietet Workflow Monitoring für SharePoint und Nintex, einen neuen SharePoint Site Builder sowie moderne Prozesscockpits und ermöglicht die Verbindung von technischer und fachlicher Modellierung.

Semtation auf der CeBIT 2015Potsdam, 9.3.2015 – Semtation, Hersteller der bekannten Prozessmodellierungssoftware SemTalk, stellt auf der CeBIT 2015 die Version 4.3 von SemTalk vor. Mit SemTalk wird die Geschäftsprozessmodellierung fest in die betrieblichen Abläufe eingebunden. Prozessbeschreibungen und weiterführende Informationen sind integraler Bestandteil des Intranets oder Mitarbeiterportals auf der Basis von Microsoft SharePoint oder anderer Portalplattformen. Durch die Verwendung von Visio wird die Modellierung besonders einfach. Viele Mechanismen im Hintergrund sorgen für konsistente Modelle und eine unternehmensweit einheitliche Modellierung.

adesso, Microsoft und Semtation lösen gemeinsam BPM-Altlasten ab

BPM-Experten veranstalten gemeinsame Enterprise Briefings zur Integration von Prozesswelten in Intranets auf SharePoint-Basis.

Potsdam, 5.3.2015 –Semtation, Hersteller der Prozessmodellierungssoftware SemTalk, lädt gemeinsam mit den BPM-Spezialisten des IT-Dienstleisters adesso und Microsoft zum Enterprise Briefing nach Köln und München. Thema der Veranstaltung ist die Integration der Prozesswelten in Intranets und interne Portale auf der Basis von SharePoint. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Ablösung von BPM-Insellösungen aus der ersten Generation der BPM-Werkzeuge.

JTI optimiert 1200 Buchhaltungsprozesse weltweit mit SemTalk

Lösung ermöglicht weltweite Vergleiche und Reports zur Prozessoptimierung. Erfolgreiches Projekt für das Gartner BPM Summit 2014 als Best-Practice ausgewählt.

Logo JTIPotsdam, 28.1.2015 – Semtation, Hersteller der bekannten Prozessmodellierungssoftware SemTalk, wird für seine Lösung für den Kunden Japan Tobacco International (JTI) von Microsoft als Best-Practice ausgewählt.

Ausgangspunkt für das Projekt waren etwa 5,3 Millionen Buchungen aus 36 Ländern, in 16 Sprachen und mit mehr als 1000 Buchhaltungsprozessen in SAP, die jährlich von rund 350 Mitarbeitern von JTI in drei weltweiten Servicecentern in Manchester, Kuala Lumpur und St. Petersburg verarbeitet werden. Um die Prozesse und ihre Dokumentation zu konsolidieren und einheitliche Standards und Grundlagen für weltweite Vergleiche und Reports zu schaffen, musste eine geeignete Prozessmodellierungssoftware eingesetzt werden. Nur mit einer solchen Software lassen sich Prozesse weltweit vergleichen und optimieren.

d.velop ecspand entscheidet sich für SemTalk zur SharePoint-Modellierung

Führender Anbieter von SharePoint ECM nutzt SemTalk SiteBuilder zur Modellierung von Aktenplänen und Generierung von SharePoint-Sites. Import ermöglicht Transparenz auch für bestehende SharePoint-Strukturen.

ecspand Partner WorldPotsdam, 19.11.2014 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, gibt heute bekannt, dass sich die d.velop international GmbH strategisch für das Produkt SemTalk SiteBuilder entschieden hat. Das Produkt wird von d.velop unter dem Namen ecspand SiteBuilder als Zusatzoption der erfolgreichen ECM-Plattform ecspand für Microsoft SharePoint vermarket.

Semtation lädt Kunden, Partner und Interessenten zum SemTalk User Meeting 2014

Semtation veranstaltet Kundentag für Anwender, Partner und Interessenten. Prozessmodellierung und Prozessportale mit Microsoft SharePoint lokal und in der Cloud im Fokus. Neue Features der Software werden vorgestellt.


Semtation lädt zum User Meeting 2014 Potsdam, 28.5.2014
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozess-modellierungswerkzeugs SemTalk, lädt am 18. Juni zum diesjährigen SemTalk User Meeting in die Potsdamer Wissenschaftsetage.

Semtation präsentiert Prozessportale mit Office 365 auf dem Process Solutions Day 2014

Semtation stellt auf Fachtagung SemTalk in der neuen Version 4.2 vor. Prozessmodellierung integriert sich vollständig in betriebliche Abläufe und Anwendungsplattformen. Prozessportal kann im Eigenbetrieb oder als Cloud-Lösung über Office 365 genutzt werden.

Semtation auf dem 9. Process Solution Day Potsdam, 29.4.2014 – Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk und zweifacher Träger des IT-Innovationspreises 2014, zeigt auf Einladung der Gesellschaft für Organisation (gfo) die neue Version 4.2 von SemTalk auf dem Fachkongress Process Solutions Day 2014.

Semtation gewinnt Innovationspreis in zwei Kategorien

Semtation gewinnt mit SemTalk Services bundesweit in der Kategorie Wissensmanagement und als bester Teilnehmer aus Brandenburg. Die neuen SemTalk Services erschließen Prozessmodellierung und Wissensmanagement durch volle Integration in Microsoft SharePoint auch praxisnah für den Mittelstand.


Potsdam, 26.3.2014
– Semtation, Hersteller der bekannten Prozessmodellierungssoftware SemTalk, gibt heute bekannt, dass es mit dem Produkt SemTalk Services sowohl Sieger in der Kategorie Wissens–management als auch Landessieger für das Land Brandenburg geworden ist. Damit gewinnt Semtation den begehrten Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand gleich zweimal.

Semtation präsentiert Prozessportale mit Office365 auf der CeBIT 2014

SemTalk ist mit neuer Version 4.2 vollständig in Office365 integrierbar und bietet damit integrierte Prozessportale mit SharePoint in der Cloud. Neue Ansätze für die Unterstützung individueller Beratungsmethoden. Round-Trip Modellierung für SAP.

Semtation auf der CeBIT 2014Potsdam, 6.2.2014 – Semtation, Hersteller der bekannten Prozessmodellierungssoftware SemTalk, präsentiert auf der CeBIT 2014 die vollständige Integration von SemTalk in die Cloud-Lösung Office365 von Microsoft. Weitere Messeschwerpunkte bilden ein neu entwickelter Adapter für den SAP Solution Manager zur einfachen Prozessmodellierung im SAP-Kontext, die automatische Übernahme und Aufwertung von bestehenden Visio-Modellen sowie viele weitere Verbesserungen in der neuen Version SemTalk 4.2.

Masterarbeiten zum SAP Solution Manager und SharePoint Formularen

Potsdam, 6.12.2013 Zwei unserer Studenten haben diese Woche mit Bestnoten ihren Master an der FH Brandenburg erhalten.

Nutzung der Modellierungssoftware SemTalk zum Aufbau einer Business-Blueprint-Struktur im SAP Solution Manager: Methodenübergreifender und bidirektionler Abgleich von Prozessmodellen in SemTalk mit dem SAP Solution Manager 7.1 Masterarbeit Henrik Strauß (2013, Prof. D. Wikarski)

Modellbasierte Generierung dynamischer Webformulare: Wie kann der im E-Government extrem erfolgreiche CIT intelliForm basierte Dialog Editor in ein SharePoint Umfeld übertragen werden? Generierung von formularbasierten Anwendungen in SharePoint aus SemTalk Modellen. Masterarbeit Renè Quoos (2013, Prof. D. Wikarski)

"Beide Masterarbeiten zeigen, wie eine praxisnahe Kooperation mit Lehr- und Forschungseinrichtungen zu neuen und innovativen Lösungen führen kann, von denen sicher einige Aspekte in die kommende Version von SemTalk einfliessen werden." sagt Christian Fillies, Geschäftsführer der Semtation GmbH

 

 

Semtation präsentiert Prozessportale mit SharePoint 2013 auf der DMS Expo

Semtation stellt auf der DMS Expo die Modellierung und das Management von Prozessen auf der Basis von Microsoft SharePoint 2013 und Visio vor. SemTalk ermöglicht die Nutzung von Microsoft SharePoint 2013 als leistungsstarkes Prozessportal von der Modellierung bis zur Umsetzung. Mit den SemTalk-Services können Metadaten über Prozesse erstmals auch von anderen Anwendungen genutzt werden.


Semtation auf der DMS ExpoPotsdam, 18.9.2013
– Semtation, Hersteller des bekannten BPM-Werkzeugs SemTalk, präsentiert Prozessmodellierung und Prozessportale auf der Basis von Microsoft SharePoint 2013 und Visio auf der DMS Expo vom 24-26.9.2013 in Stuttgart. Die BPM-Experten aus Potsdam bieten mit SemTalk nicht nur eine breite Auswahl an Notationen wie BPMN 2.0 und EPK, sondern unterstützen insbesondere auch ungeübte Modellierer bei der Erstellung korrekter Modelle. Durch die optionale Nutzung von SharePoint als Prozessportal ist die Integration der Prozesse in den betrieblichen Ablauf und die IT-Systeme besonders einfach.

Semtation präsentiert SharePoint-Prozessportale gemeinsam mit Bechtle und Redmond Integrators

Semtation wurde als SharePoint-Spezialist für Prozessmodellierung auf das IT-Forum Rhein-Main von Bechtle und Redmond Integrators eingeladen. Das Produkt SemTalk wurde in die Spitzengruppe der SharePoint-Tools gewählt. SemTalk ermöglicht Prozessmodellierung und -management auf der Basis von SharePoint und Visio.  Ein interessanter Vortrag über den Einsatz von Prozessmodellen mit vielen Praxistipps und Beispielen runden das Programm ab.


Partner Redmond IntegratorsPotsdam, 29.8.2013
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von den Systemhäusern Bechtle Frankfurt und Rhein-Main sowie den Redmond Integrators als Spezialist für Prozessmodellierung mit SharePoint auf das IT-Forum am 5. September 2013 in die Commerzbank-Arena in Frankfurt eingeladen.

Semtation und X-Visual kooperieren bei Modellierungslösungen im Anlagenbau

Die führenden Modellierungsexperten für Fließbilder und Prozessmodelle integrieren ihre Produkte auf Microsoft SharePoint Basis. Planungs-, Umsetzungs- und Wartungsprozesse können gemeinsam mit dem funktionalen Design der Anlagen modelliert werden. Gemeinsame Veranstaltung im Bayer Kasino am 27.6.2013 in Leverkusen.


Logo X-VisualPotsdam, 5.6.2013
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, vertieft die Zusammenarbeit mit dem Berliner Softwareunternehmen X-Visual Technologies GmbH im Bereich der Modellierung im Anlagenbau. X-Visual Technologies entwickelt anspruchsvolle Softwarelösungen auf Basis von Microsoft Visio für das Engineering und die Dokumentation im Anlagenbau

Semtation zeigt Prozessportale mit Microsoft SharePoint 2013 auf dem Process Solutions Day 2013

Mit SemTalk 4.1 wird Microsoft SharePoint 2013 zum vollwertigen Prozessportal. Mit der Integration in SharePoint rückt die Prozessmodellierung ins Zentrum des betrieblichen Informationsmanagements.


PSD 2013 LogoPotsdam, 6.5.2013
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von der Gesellschaft für Organisation (gfo) eingeladen, auf dem Fachkongress Process Solutions Day 2013 (PSD 2013) das Produkt SemTalk 4.1 vorzustellen. Mit der neuen Version 4.1 von SemTalk kann Microsoft SharePoint als vollwertiges Prozessportal und Workflowplattform genutzt werden. Damit ergeben sich viele neue Möglichkeiten in der Praxis der Betriebsorganisation.

Semtation von Microsoft als Visio 2013 Early Adopter ausgewählt

Durch die Aufnahme von Semtation in das Visio-Early-Adopter-Program durch Microsoft wird die Zusammenarbeit in Bezug auf Visio weiter vertieft. Das Produkt SemTalk wird durch frühen Einblick in die Weiterentwicklung von Microsoft Visio und SharePoint gestärkt. Ein Pilotprojekt bei der T-Systems SFPH in der öffentlichen Verwaltung war Auslöser für die Aufnahme.


Visio LogoPotsdam, 25.4.2013
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozessmodellierungswerkzeugs SemTalk, wurde von Microsoft als Early Adopter für Microsoft Visio 2013 ausgewählt. Das Microsoft Early-Adopter-Programm ist eine Auszeichnung für unabhängige Softwareanbieter wie Semtation, die die neuesten Technologien von Microsoft schnell aufgreifen und im Rahmen ihrer Entwicklungsarbeit einsetzen. In das Early-Adopter-Programm nimmt Microsoft nur ausgewiesene Experten für ein Produkt auf. Neben Semtation gelang dies in Deutschland für Visio nur einem weiteren Partner.