BPMN zur Geschäftsprozessanalyse

Die Business Process Modeling Notation (BPMN) ist eine grafische Spezifikationssprache in der Wirtschaftsinformatik. Sie stellt Symbole zur Verfügung, mit denen Fach- und Informatikspezialisten Geschäftsprozesse modellieren können

SemTalk enthält verschiedene Varianten von BPMN. In der Praxis am meisten eingesetzt wird eine kleine Teilmenge von BPMN 1.1. Es gibt aber auch eine BPMN 2.0 Variante, die z.B. Choreographien ünterstützt. Mit SemTalk können alle Shapes und Funktionen der Visio Premium BPMN Vorlage eingesetzt werden.

SemTalk umfasst Schnittstellen für den Export nach BPEL z.B. zu BizTalk sowie XPDL 1.1/1.2 und BPMN XML. Auss der BPMN Vorlage können XAML Workflows für SharePoint generiert werden.

BPMN Beispielmodelle aus dem Buch BPMN Business Process Modeling Notation - Einführung in den Standard für die Geschäftsprozessmodellierung von Prof. Thomas Allweyer

Die BPMN wurde 2002 durch Stephen A. White, Mitarbeiter von IBM, erarbeitet und durch die Business Process Management Initiative (BPMI), einer Organisation, die Standards im Bereich Geschäftsprozessmodellierung definiert hatte, veröffentlicht. Sie wurde im Juni 2005 durch die Object Management Group (OMG) zur weiteren Pflege übernommen. Seit 2006 ist BPMN somit offiziell ein OMG-Standard. Wie der Name sagt, liegt der Schwerpunkt der BPMN auf der Notation, das heißt, auf der graphischen Darstellung von Geschäftsprozessen