Digitale Kuratierung und Künstliche Intelligenz – Forschungsprojekt QURATOR erfolgreich gestartet

Die Semtation GmbH freut sich, im Rahmen der Forschungsinitiative QURATOR an weiteren innovativen Szenarien der Bereitstellung von Wissen zu forschen: Mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung im Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Berlin ist die entsprechende  Wachstumskerninitiative QURATOR erfolgreich gestartet. QURATOR steht für „Curation Technologies“ und bezeichnet eine Technologieplattform, die Wissensarbeiter und -arbeiterinnen in unterschiedlichen Branchen und Anwendungskontexten bei der Kuratierung digitaler Inhalte unterstützt. Im Rahmen des Forschungsprojekts sollen Verfahren aus der Künstlichen Intelligenz (KI) als Kuratierungstechnologien entwickelt und in praxisnahe Branchenlösungen integriert werden. Zwölf Bündnispartner aus Wissenschaft und Wirtschaft tragen die Wachstumskerninitiative, die im Rahmen des Programms „Unternehmen Region“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) über drei Jahre gefördert wird. Langfristig zielt das Projekt darauf ab, die „Metropolregion Berlin-Brandenburg zu einem global anerkannten Exzellenzstandort für digitale Kuratierungstechnologien zu etablieren“, so Dr. Georg Rehm (DFKI), wissenschaftlicher Koordinator des Vorhabens. Die Semtation GmbH wird in diesem Rahmen wichtige Schritte zur Weiterentwicklung ihrer Produkte vorbereiten, um die Navigation durch den Wissensraum einer Organisation weiter zu erleichtern. Dazu gehört einerseits eine stärkere Dynamisierung von Inhalten und andererseits eine Flexibilisierung der Präsentation, die an den Kontext des Nutzers angepasst sein soll.

Steigender Kommunikationsdruck - Kuratierungstechnologien als Lösung

Hintergrund für die Entwicklung intelligenter Kuratierungstechnologien ist ein steigender Kommunikationsdruck, der im Zeitalter der Digitalisierung alle Organisationen erfasst hat. Eine Antwort auf diese Herausforderung sind intelligente Kuratierungstechnologien (KT), wie sie im Rahmen von QURATOR entwickelt werden. Im Rahmen der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten sollen manuelle Teilaufgaben des Kuratierens mithilfe von KI-Technologien automatisiert werden. Dazu gehören z. B. das Suchen und Finden, Sichten, Auswählen, Ordnen, Sortieren, Zusammenfassen, Klassifizieren, Verknüpfen oder Visualisieren von Inhalten und Daten. Als Kuratierungstechnologien weiterentwickelt unterstützen sie den Prozess der Erstellung und Pflege von Content und schaffen gleichzeitig eine optimale Datengrundlage für intelligente Services wie Semantische Suche, Empfehlungs-, Sprachdialog- oder Monitoringsysteme.

Plattform für Kuratierungsservices

Ziel des Verbundprojekts ist die Entwicklung einer generischen Technologieplattform, die ein weites Spektrum an Informationsquellen, Datenformaten und Anwendungsszenarien unterstützt. Mit Hilfe der modularen Plattform sollen die neu entwickelten Verfahren getestet und evaluiert werden. Darüber hinaus ist die Realisierung branchenbezogener Showcases vorgesehen, um den Nutzen der integrierten Services demonstrieren zu können.

Branchenlösungen für Kultur, Medien, Medizin und Industrie

Die Anwendungsfelder für intelligente Kuratierungsservices sind zahlreich. Sie werden immer dort gebraucht, wo digitale Inhalte erstellt und gepflegt werden. Exemplarisch werden im Verbundprojekt Branchenlösungen für Anwendungsfelder in den Bereichen Kultur, Medien, Medizin und Industrie entwickelt. Dazu gehören u.a. die automatisierte Kuratierung digitaler Archive, smarte Exponate für Museen, ein intelligentes Autorensystem für Storytelling, Tools für TV- und Medienredaktionen, Kuratierungstechnologien für biomedizinisches Wissen sowie Lösungen im Bereich Corporate Communication und intelligente Geschäftsprozessmodellierung.

Hintergrund

QURATOR wird vom BMBF im Rahmen des Programms „Unternehmen Region“ für drei Jahre gefördert. Die zwölf Bündnispartner sind: DFKI GmbH, Fraunhofer FOKUS, 3pc GmbH, Ada Health GmbH, ART+COM AG, Condat AG, kreuzwerker GmbH, RiseML GmbH, Semtation GmbH, Ubermetrics GmbH, Wikimedia Deutschland e.V. sowie die Staatsbibliothek zu Berlin.     

Über SemTalk und Semtation

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Erstellung von grafischen Portalen auf der Basis von Microsoft Visio und SharePoint.  Basis sind grafische  Modelle  des Visio-Addon SemTalk. SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Modelle. Da SemTalk  vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.

SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Modellierung und Modellmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören sowohl große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 und 2016 mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Process Solutions Award der Gesellschaft für Organisation. Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und seinem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de  .

Ansprechpartner:

Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Semtation GmbH
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
Deutschland

Telefon: +49 331 581 39 36

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weitere Informationen zum Verbundprojekt und den Bündnispartnern finden Sie auf der Website: https://xinnovations.org/projekte/wachstumskern-qurator

Pressekontakt:

Xinnovations e.V.

Stefan Grill
Kleiststr. 23-26
10787 Berlin

Tel.: 030/285198 – 0

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.xinnovations.org

Über Xinnovations

Der Xinnovations e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Institutionen, die im Bereich internetbasierter Wirtschafts- und Kommunikationsprozesse tätig sind. Ziel des Vereins ist die nachhaltige Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, um neue Allianzen für technologische Innovationen zu schaffen.

 

 

Major League SharePoint Roadshow 2018

Erfolgreiche Geschäftsanwendungen mit Microsoft SharePoint

 

Die Vorteile digitaler Geschäftsanwendungen mit Microsoft SharePoint®, Office 365® und Azure® überzeugen jeden, der die nahtlose Integration in der Praxis einmal live miterleben konnte. MAJOR LEAGUE SHAREPOINT zeigt Ihnen, wie Sie solche Lösungen auch für Ihr Unternehmen einfach, schnell und kostengünstig umsetzen können. Erfahren Sie in unserem Workshop, wie Sie moderne Geschäftsanwendungen mithilfe der flexiblen, benutzerfreundlichen und sicheren Tools und Methoden der MAJOR LEAGUE effizient und ohne Programmierung konfigurieren können.

Im Rahmen der MAJOR LEAGUE SHAREPOINT ROADSHOW 2018 laden wir Sie hiermit zu unserer Veranstaltung in Hamburg am 16.05.2018 von 12:00 bis 17:30 Uhr im Chilehaus ein. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist bei Anmeldung kostenlos. Die Zahl der verfügbaren Plätze ist begrenzt.

https://www.semtation.de/index.php/de/veranstaltungen/391-major-league-sharepoint-roadshow-2018-hamburg

 

SemTalk in diesem Jahr auf der Hannover Messe

Besuchen Sie uns vom 23.-27. April 2018 in Hannover im Rahmen der Hannover Messe. Gern zeigen wir Ihnen die neuesten Szenarien unseres Wissensportals SemTalk Services. Im Kontext von Microsoft SharePoint und Microsoft Visio visualisieren Sie Ihre Prozesse und zugehörige Informationen flexibel und auf Ihre Bedürfnisse angepasst. Integrieren Sie Produktionsdaten und andere Datenquellen mit Ihren Prozessmodellen und erzeugen Sie so ein effektives Navigationsinstrument durch Ihren Wissensraum: Visualisierung und Navigation in bester Kombination auf der bewährten Microsoft-Plattform SharePoint.

 

Sie finden uns in der Halle 7 auf dem Stand B49, nur einige Schritte entfernt vom Microsoft-Stand. Zur Vereinbarung eines Besuchstermins klicken Sie bitte hier.

 

Semtation zeigt auf der CeBIT ein breites Anwendungsspektrum Visio-basierter Modelle zwischen Wissensmanagement und dem Internet der Dinge

Potsdam, 7.3.2017 Semtation zeigt auf der CeBIT Realisierungsmöglichkeiten des Wissensmanagements auf der Basis von SemTalk/Visio und Microsoft SharePoint in Verbindung mit den Microsoft Cloud Services von Azure. In SemTalk können auf der Visio-Basis verschiedene Arten von Modellen komfortabel erstellt und in SharePoint verwaltet werden. Dabei geht es einerseits um Modelle von Geschäftsprozessen und andererseits um Modelle für z.B. Service-Architekturen. Die Modelle können durch in SharePoint verfügbare Informationen leichtgewichtig angereichert werden und stellen damit eine relevante Komponente der Wissensmanagement-Strategie dar: Auf dem diesjährigen CeBIT-Stand wird eine Installation ausgestellt, die u.a. Sensor-Daten in Wartungsprozessen visualisiert. Dabei werden an einer elektrischen Eisenbahn Impulse über Sensoren über einen Azure IoT Hub in einen cloudbasierten SharePoint übertragen und ergänzen von dort verschiedenen Modelle bei der Darstellung des Wartungsprozesses. Weitere Informationen können aus anderen Komponenten wie z.B. Datenbanken hinzugefügt werden. 
Die flexible Architektur der Informationsbereitstellung wird durch die Verwendung semantischer Technologien erleichtert, deren Grundlage ein definiertes Vokabular darstellt, ein Feld der künstlichen Intelligenz, in dem die Semtation GmbH bereits seit ihrer Gründung aktiv ist. 
Dies ist auch die Basis für die Verwendung von Chatbots zur Modell-Navigation. Diese kommen zur Anwendung, wenn die Modelle nicht grafisch zur Verfügung gestellt werden können. Der Chatbot ermöglicht die natürlich-sprachliche Abfrage von Modell-Inhalten (z.B. „Wie funktioniert der Urlaubsantrag?“). Die Antworten werden dann textuell oder per Audio ausgegeben.
Die Semtation rundet damit die Möglichkeiten zur Bereitstellung modell-basierter Informationen weiter ab, um Prozessmodelle, die in verschiedenen Kontexten erstellt werden, bestmöglich nutzen zu können.
Interessenten finden Semtation in der Halle 3 Stand J18 (Microsoft SharePoint Partner-Stand) und können einen Besuchstermin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbaren sowie ein kostenfreies Ticket anfordern.  
Tags
Office 365, Azure, SemTalk, Microsoft, Visio, SharePoint, Wissensmanagement, IoT, Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, semantische Technologie, Chatbot, Prozessmodellierung, Prozessportal 
Über SemTalk und Semtation
Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da
SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.
SemTalk bündelt die Erfahrung von über 20 Jahren im Bereich Prozessmodellierung und Prozessmanagement. Das Unternehmen mit Sitz in Potsdam betreut seit 2001 zusammen mit seinen Partnern zahlreiche Kunden weltweit. Zu den Kunden gehören sowohl große Konzerne und Organisationen wie z.B. Vattenfall, Bayer, JT International und T-Systems als auch mittelständische Kunden wie Hamburg Port Authority, Gebr. Brasseler, die Datenzentrale Baden-Württemberg, das Land Berlin oder die DFG. Die Lösungen von Semtation wurden 2014 und 2016 mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Process Solutions Award der Gesellschaft für Organisation.
Mehr Informationen zum Unternehmen Semtation GmbH und dem Produkt SemTalk finden Sie unter www.semtalk.de .
Ansprechpartner:
Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt
Semtation GmbH 
Geschwister-Scholl-Str. 38
D-14471 Potsdam
Deutschland
Telefon: +49 331 581 39 36
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Ankündigung Visio Online auf der CeBIT

Potsdam, 7.3.2017 Mit der Ankündigung von Visio Online erweitert Microsoft die bekannte Grafiksoftware Visio, die bereits seit einiger Zeit als Desktop-Applikation Visio Pro für Office 365 im Rahmen von Office 365 verfügbar ist, nun auch um eine web-basierte Version. Visio hat mit einer Nutzerbasis von ca. 20 Millionen Usern einen hohen Verbreitungsgrad und wird für die pragmatische Erstellung von grafischen Darstellungen unterschiedlichster Art immer wieder gern verwendet. Auch SemTalk von Semtation basiert auf Microsoft Visio und nutzt die komfortable grafische Oberfläche zur Erstellung von Prozessmodellen und anderen komplexen Abbildungen. 

Visio Online bietet aktuell Möglichkeiten zum Anzeigen von Visio-Diagrammen und diese im Web zu teilen. Die Verfügbarmachung von Visio Online folgt der Office 365-Familie, die u.a. mit Word Online, Excel Online und PowerPoint Online bereits erfolgreich auf der Basis des Cloud-Angebots Office 365 als Web-Applikationen zur Verfügung stehen. Die neue Visio Online Version bietet aktuell noch keine Editier-Möglichkeiten im Browser, sondern zunächst nur die Möglichkeit, Visio-Dateien web-basiert darzustellen und zwecks Bearbeitung in die Visio-Desktop-Anwendung zu wechseln. 

 

Nutzer laden hierfür Visio-Dateien entweder auf OneDrive for Business oder SharePoint Online hoch und Kollegen oder andere Anwender können die Visio-Datei in ihrem Webbrowser anzeigen, selbst wenn sie die Visio-Desktop-Anwendung nicht installiert haben.

 

Microsoft geht damit einen pragmatischen Weg, der sich mit den andern Office Client-Versionen bewährt hat und nun auch für Visio-Kunden den Weg in ein Service-basiertes Angebot weist. Als Semtation begrüßen wir diese Entwicklung, die damit die Weiterführung des SemTalk-Clients in der bisherigen Form aber auch zukünftige web-basierte Angebote ermöglichen wird.

 

Semtation ist Aussteller auf der diesjährigen CeBIT in Hannover. Interessenten finden den Stand in der Halle 3, Standnummer J18 (Microsoft SharePoint Partner-Stand) und können einen Besuchstermin unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbaren sowie ein kostenfreies Ticket anfordern. 

 

Tags

 

Office 365, Web-Applikation, SemTalk, Microsoft, Visio, SharePoint  

 

Über SemTalk und Semtation

 

Die Semtation GmbH ist der Hersteller von SemTalk, dem führenden Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio. Als einziges Produkt seiner Klasse unterstützt SemTalk die drei wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Prozessmodellierung: SemTalk unterstützt den Nutzer während der Modellierung mit Bausteinen und kontrollierten Vokabeln aus einem  übergreifenden Repository und sichert so die unternehmensweite Konsistenz der Prozessmodelle. Da SemTalk alle gängigen Notationen wie u.a. BPMN 2.0 und EPK unterstützt und zudem vollständig erweiterbar ist, können Kunden frei die beste Modellierungsnotation für den spezifischen Bedarf wählen. Durch die enge Verzahnung mit Microsoft Visio, Microsoft SharePoint und Office 365 können der Modellierungsprozess und die Ergebnisse breit im Unternehmen verankert werden und so nachhaltig Nutzen erzeugen.