Semtation lädt Kunden, Partner und Interessenten zum SemTalk User Meeting 2014

Semtation veranstaltet Kundentag für Anwender, Partner und Interessenten. Prozessmodellierung und Prozessportale mit Microsoft SharePoint lokal und in der Cloud im Fokus. Neue Features der Software werden vorgestellt.


Semtation lädt zum User Meeting 2014 Potsdam, 28.5.2014
– Semtation, Hersteller des bekannten Prozess-modellierungswerkzeugs SemTalk, lädt am 18. Juni zum diesjährigen SemTalk User Meeting in die Potsdamer Wissenschaftsetage.

Mit diesem Kundentag gibt der zweifache Träger des IT-Innovationspreises 2014 den Anwendern der Prozessmodellierungssoftware SemTalk die Gelegenheit, sich mit den Entwicklern und anderen Kunden über SemTalk sowie Modellierungsthemen auszutauschen. Interessenten für Prozessmodellierung und Prozessportale bietet das User Meeting eine gute Plattform, sich über Funktionen und Leistungen von SemTalk 4.2 und Prozessportale auf der Basis von Microsoft SharePoint zu informieren.

Ein breites Spektrum von Neuerungen rund im die Version 4.2

SemTalk ist ein bewährtes Werkzeug zur Prozessmodellierung auf der Basis von Microsoft Visio und SharePoint. Es unterstützt alle relevanten Methoden und Notationen, sichert die Konsistenz auf von unternehmensweiten Prozessmodellen und erlaubt eine tiefe Integration der Ergebnisse in den betrieblichen Ablauf – sei es als Workflow-Anwendungen oder als integrierte Prozessportale.

Mit der neuen Version 4.2 unterstützt SemTalk neben Prozessportalen auf SharePoint-Servern im Haus nun auch Office365 als Cloud-Plattform. Damit hat der Kunde die Wahlfreiheit, wo und wie er seine Prozessportale betreiben will. Mit den SemTalk Services wird die Navigation auch in komplexen Modellen viel einfacher.

Einen besonderes Highlight gibt es für Unternehmen, die Visio bislang ohne SemTalk genutzt haben. Mit SemTalk können Visio-Dateien nun einfach in vollwertige SemTalk-Modelle umgewandelt werden und so mit Logik verknüpft, auf Konsistenz geprüft, simuliert und gegebenenfalls sogar ablauffähig umgesetzt werden. SemTalk liefert dabei für viele Visio-Notationen wie beispielsweise Flowchart, Network oder BPMN den notwendigen Import-Assistenten gleich mit. Weiterhin wird die Unterstützung des neuen Schnittstellenstandards der Nationalen Prozessbibliothek vorgestellt.

Abwechslungsreiches Programm

Bereits am Vormittag haben Interessierte die Möglichkeit, an einer Präsentation der neuen Version SemTalk 4.2 sowie der SemTalk Services in den Räumen der Semtation GmbH (Geschwister-Scholl-Straße 38, Potsdam) teilzunehmen. Beginn der Vorstellung ist um 9.30 Uhr. Im Anschluss erfolgt der Transfer zum Mittagessen sowie zum Veranstaltungsort des User Meetings.

Am Nachmittag startet das SemTalk User Meeting dann um 14 Uhr in der Wissenschaftsetage im Bildungsforum (Am Kanal 47, Potsdam). Nach der Begrüßung der Teilnehmer und einer Einleitung werden die Perspektiven der Microsoft-Plattform bestehend aus Visio, SharePoint und Office365 sowie neue Funktionen von SemTalk und der SemTalk Services vorgestellt. In einer moderierten Diskussion können sich die Teilnehmer dann ab 16 Uhr zu Modellierungsthemen austauschen und ihre Anforderungen zur Sprache bringen.

Bei einem gemeinsamen Abendessen auf der Dachterrasse der Wissenschaftsetage kann der Tag schließlich mit anregenden Gesprächen ausklingen.

Für Semtation-Kunden ist die Teilnahme am SemTalk User Meeting wie gewohnt kostenfrei. Für alle anderen Teilnehmer wird ein Unkostenbeitrag in Höhe von 50 Euro erhoben.

Eine Anmeldung zum SemTalk User Meeting am 18. Juni 2014 ist bis zum 5. Juni unter folgendem Link möglich: http://1drv.ms/1k19Euk

„Der enge Dialog mit unseren Kunden ist für uns sehr wichtig, weil wir damit unsere Ideen in praxistaugliche Innovationen umsetzen können“, sagt Frau Dr.-Ing. Frauke Weichhardt, Geschäftsführerin bei Semtation. „Wir laden alle Kunden, Partner und Interessenten ein, die Zukunft der Prozessmodellierung mit SemTalk mitzugestalten, und freuen uns auf viele interessante Gespräche.“